aaps Android Apps im Test Latest Starterkit test. tools

Das App Starterkit – Diese Anwendungen dürfen auf keinem Smartphone fehlen [Teil 1]

Shutterstock: ThomasDeco

Wirklich nützlich wird das Smartphone erst mit den richtigen Apps. Erfreulicherweise ist dafür oft nicht ­einmal ein Griff ins Portemonnaie nötig.

Shutterstock: ThomasDeco

Shutterstock: ThomasDeco

Auf neuen Smartphones findet sich in der Regel nur eine kleine Grundausstattung an Apps, die oft auch noch zu nichts zu gebrauchen sind und deren Aufgaben andere Programme besser erledigen können. Dazu kommen natürlich die unzähligen Möglichkeiten, die Geräte über die Shops von Apple und ­Google an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Viele der Apps kosten Geld, oft sogar ohne dafür einen angemessenen Mehrwert zu bieten.

Dabei ist der finanzielle Einsatz gar nicht unbedingt erforderlich, um die wichtigsten Funktionen nachzurüsten. Viele sehr gute Apps sind komplett free of charge, wie etwa manche Angebote von Google oder der WhatsApp-Messenger. Manche sind werbefinanziert, aber voll nutzbar. Teilweise handelt es sich auch um abgespeckte Varianten von Bezahl-Apps, die bereits die wichtigsten Options bieten. Wir haben eine Auswahl für Sie zusammengestellt.

Kommunikation

t

WhatsApp-Messenger

Der Platzhirsch und Marktführer unter den Messengern mit rund 1,5 Milliarden Nutzern bietet numerous Möglichkeiten, mit anderen in Kontakt zu bleiben. Neben klassischer Textkommunikation und Übertragung von Dateien verschiedenster Formate gibt es noch einige weitere Funktionen, darunter Sprach- und Videotelefonate, die neuerdings auch für Gruppen bis zu vier Personen möglich sind. Durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ist eine sichere Kommunikation mit anderen Teilnehmern gewährleistet. Hier geht es zur App

Skypes

Der Klassiker für die Audio- und Videotelefonie über das Web bietet nicht nur besonders gute und echofreie Übertragung, sondern auch Kompatibilität zu diversen Plattformen. Die App gibt es nämlich außer für Android und iOS auch für PC, Mac und Linux. Mit mehreren Personen können Sie sich in Gruppenchats treffen und plaudern oder Verabredungen planen. Dateiübertragungen sind ebenfalls möglich, außerdem gibt es einen Textmessenger. Die Kommunikation mit anderen Skype-Nutzern ist kostenlos. Hier geht es zur App

Instruments & Devices

Wasserwaage Galaxyg

Der neue Schrank ist aufgebaut, aber irgendwie sieht das Ganze etwas schief aus? Jetzt wird es Zeit, die Wasserwaage aus dem Keller zu holen. Keine zur Hand? Dann kann das Smartphone helfen, dessen Lagesensoren nur mit der richtigen App ausgewertet werden müssen, beispielsweise mit der „Wasserwaage Galaxy“. Die Libellen werden genau wie bei einer echten Wasserwaage angezeigt, und auch die dargestellten Luftblasen bewegen sich wie beim Unique. Diesem hat die App sogar etwas voraus: Auf Wunsch piept es nämlich, sobald die Ausrichtung stimmt. Hier geht es zur App 

Google Fotosgoogle-fotos

Nicht nur eine Bildergalerie, sondern ein Rundumpaket ist Google Fotos. Die App bietet neben einer leistungsfähigen Bildverwaltung auch einen Editor für die schnelle Überarbeitung der Aufnahmen.

Mittels künstlicher Intelligenz erstellt die App automatisch Collagen, Diashows und kleine Filme, diese lassen sich zudem leicht selbst anfertigen. Ein großer Vorteil ist das automatische Backup auf Google Drive. Für Aufnahmen bis 16 Megapixel und Movies bis Full-HD steht sogar unbegrenzt Speicherplatz zur Verfügung. Hier geht es zur App 

Einzigartiges Pulsmessgerätpuls

Der Puls ist ein wichtiger Indikator für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Für dessen Messung sind manche Smartphones mit einem speziellen Sensor ausgestattet. Wer keinen hat, greift zu einer App wie dieser. Damit wird der Puls einfach mittels Kamera und LED-Licht gemessen. Nur den Finger auf die Linse legen, und ein paar Sekunden später wird der Wert angezeigt. Das klappt erstaunlich intestine und ist auch recht genau. Abgespeicherte Ergebnisse können über den Verlauf verfolgt und jederzeit wieder aufgerufen werden. Hier geht es zur App 

WetterOnlinewetter

Wenn es um zuverlässige und umfangreiche Wettervorhersagen geht, ist WetterOnline eine der besten Apps. Die Daten für den aktuellen Tag werden im Stundentakt angezeigt, dazu die Prognose für die nächsten 14 Tage. Außerdem werden Daten wie Sonnenscheindauer, Sonnenauf- und -untergang, UV-Index, Luftdruck und Luftfeuchtigkeit angegeben. Kündigt sich ein Unwetter an, gibt es eine Push-Nachricht aufs Gerät, und Wintersportler können nachsehen, wo gerade Schnee liegt. Hier geht es zur App 

Reisen & Navigation

Google Übersetzerübers

Sind Sie mit der Sprache Ihres Reiselandes nicht so vertraut, hilft Ihnen der Google Übersetzer. Er konvertiert Wörter und Sätze in 103 Sprachen, über die Hälfte davon auch offline. Viele Texte lassen sich sogar per Smartphone-Kamera direkt übersetzen. Besonders nützlich ist der Konversationsmodus, in dem gesprochene Sätze aufgenommen und dann per Sprachmodul in der Zielsprache ausgegeben werden. Hier geht es zur App

Google Mapsmaps

Geht es um Routenplanung und Navigation, ist Google Maps zweifellos die erste Wahl. Die App bietet Karten für mehr als 220 Länder, die auch für die Offline-Nutzung abgespeichert werden können. Für einen noch besseren Überblick stehen zudem Satellitenbilder und oft auch Road-View-Aufnahmen zur Verfügung. Auch wer Unternehmen, Eating places, angesagte Viertel und andere interessante Orte sucht, wird bei Maps fündig. Dazu gibt es viele Zusatzinfos und Nutzerbewertungen.

Für die GPS-Navigation gibt es ­Verkehrsinfos und im Falle von Staus auch Umfahrungsvorschläge. Zudem kann eine Suche entlang der Route gestartet werden, um leicht erreichbare Tankstellen, Eating places und dergleichen zu finden. Hier geht es zur App

TripAdvisortrip

Auf TripAdvisor lassen sich Reisen und Unternehmungen in aller Welt suchen, planen und buchen. Hilfreich sind dabei die über 500.000 Rezensionen zu mehr als sieben Millionen Lodges, Eating places und Aktivitäten, viele auch mit von Rezensenten beigesteuerten Fotos und Movies. Wer möchte, kann ebenfalls Bewertungen zu den eigenen Reisen schreiben.
Zu mehr als 300 Städten weltweit lassen sich die Daten für die Offline-Nutzung auf das Smartphone laden, was mobiles Datenvolumen spart, welches außerhalb der EU immer noch sehr wertvoll sein kann. Vor Ort findet die Funktion „In meiner Nähe“ Aktivitäten in der direkten Umgebung. Hier geht es zur App

Multimedia

YouTubeyout

Die App des beliebten Videoportals ist ein Muss für alle Followers. Die Filme werden übersichtlich angezeigt und lassen sich leicht durchsuchen. Viele davon eignen sich sogar schon für die VR-Brille.
Während des Ansehens eines Movies in der Hochformatansicht kann im unteren Teil des Bildschirms bereits weitergestöbert werden. Energy­consumer können sich neuerdings in einer Statistik über ihre Wiedergabezeiten informieren und zum Beispiel an Pausen erinnern lassen. Hier geht es zur App

Shazamsha

Im Autoradio läuft ein tolles Lied, und sie möchten wissen, wie es heißt? Einfach Shazam aufrufen, und nach ein paar Sekunden ist die Sache geklärt. Die App erkennt quick jedes Lied und speichert das Ergebnis ab. Die Songs können dann beispielsweise direkt in Spotify übernommen werden. Hier geht es zur App

Spotify Musicmusik

Wer gerne jederzeit seine Lieblingsmusik hört, muss zum Glück nicht mehr jedes Lied kaufen, denn dafür gibt es heute Musikstreaming-Dienste. Marktführer Spotify bietet Zugriff auf über 35 Millionen Titel. Sie können in Playlists gespeichert und auf verschiedensten Geräten abgespielt werden. Die Free-Model ist zwar gegenüber der Premium-Variante etwas abgespeckt und es wird ab und zu Werbung eingespielt, dennoch ist sie bereits intestine nutzbar. Hier geht es zur App

Kochen & Rezepte

Chefkoch Rezepte & Kochenkoch

Die offizielle App zur Web­seite Chefkoch.de ermöglicht den Zugriff auf über 320.000 von Nutzern eingestellte Koch- und Backrezepte aller kulinarischen Richtungen und Schwierigkeitsgrade, viele sogar mit Video. Wer sich inspirieren lassen möchte, findet Anregungen in Rubriken wie „Beliebt“ oder „Schnelle Gerichte“.
Zutaten zu Rezepten lassen sich in einer Einkaufsliste speichern, und für die Favoriten gibt es ein „persönliches Kochbuch“. Hier geht es zur App 

Vivino: Wein leicht gemachtvivino

In dieser nützlichen App lassen sich Einkaufslisten leicht verwalten. Eine große Produktdatenbank erleichtert das Ausfüllen, noch einfacher geht es mit Siri und Alexa. Wer eine Entscheidungshilfe für das Mittagessen benötigt, kann sich Rezeptvorschläge ansehen. Praktisch ist auch die Möglichkeit, Pay attention mit anderen gemeinsam zu erstellen. Hier geht es zur App 

Deliver! Einkaufslistebring

Wer gerne mal neue Weine ausprobiert, aber von dem gigantischen Angebot in den Supermarktregalen überfordert ist, bekommt mit Vivino einen hilfreichen Assistenten. Um mehr über einen Tropfen herauszufinden, wird einfach das Etikett mit der App abfotografiert. Anhand des Bildes wird der Wein dann auf dem Server des Anbieters identifiziert und angezeigt. Dazu gibt es weitere Infos, etwa zu Geschmack, Anbaugebiet und Preis, sowie Rezensionen von anderen App-Nutzern. Hier geht es zur App 

 

!perform(f,b,e,v,n,t,s)if(f.fbq)return;n=f.fbq=perform()n.callMethod?
n.callMethod.apply(n,arguments):n.queue.push(arguments);if(!f._fbq)f._fbq=n;
n.push=n;n.loaded=!zero;n.model=’2.zero’;n.queue=[];t=b.createElement(e);t.async=!zero;
t.src=v;s=b.getElementsByTagName(e)[0];s.parentNode.insertBefore(t,s)(window,
doc,’script’,’https://connect.facebook.net/en_US/fbevents.js’);

fbq(‘init’, ‘244450995748055’);
fbq(‘monitor’, “PageView”);

Categories